Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Dreizehn

Grafik: Tobias Baumgarten (aboutfintech.de)

Inhalt: FNG – Leitfaden nachhaltige Geldanlagen; ÖKO-TEST – Nachhaltige Indices und Indexfonds; Alipay weltweit und in Europa

11. Oktober 2017

Dr. Ralf Breuer

Die Beiträge in „Nachhaltigere Finanzwirtschaft“ fassen in loser Folge relevante Nachrichten zusammen, die auf die Entwicklung hin zu einem „Mehr“ an Nachhaltigkeit und andere interessante Entwicklungen im Finanzsektor hinweisen.

FNG: Neuer Leitfaden nachhaltige Geldanlagen

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) hat einen neuen Leitfaden für institutionelle Investoren publiziert: Nachhaltige Kapitalanlagen für institutionelle Investoren bietet einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten nachhaltiger Anlagen. Leider kann er aber im Bereich von Wertpapieren nur begrenzte Hilfestellung leisten, was überwiegend in der „Natur der Sache“ liegt. Leider bieten externe Nachhaltigkeitsratings auch nur Orientierung, aber noch keine abschließende Entscheidungshilfe. Mehr hierzu im nächsten Abschnitt und im Beitrag Mehr Transparenz bei Investmentfonds.

ÖKO-TEST mit nachhaltigen Indices und Indexfonds

Auch der kostenpflichtige Artikel Nachhaltige Indexfonds und Indices – (K)eine bessere Wahl im aktuellen Heft 10/2017 (S. 66-75) kommt nur mit Einschränkungen zu einem positiven Ergebnis. Liegt z.T. an den oben zitierten Gründen, in Teilen aber auch an den uneinheitlichen Maßstäben für „nachhaltig“, was auch bei den verschiedenen Ratingagenturen der Fall ist.

Irgendwie wundert sich der Kenntnisreichere etwas, was dieser Test dem Leser am Ende bringen soll:

  1. ÖKO-TEST rät nur zu ETF zu greifen, „…wenn die Auswahlkriterien des Index Ihren Vorstellungen entsprechen. Ansonsten sind erstklassige aktiv gemanagte ÖKO-Fonds im Zweifel die bessere Wahl“.
  2. In diesem Sinne bleibt auch für den Testsieger Deka Oekom Euro Nachhaltigkeit offen, warum er eine gute Wahl sein könnte. Wäre doch mal interessant zu erfahren, dass es sich um 30 Werte aus dem EuroStoxx50 handelt, bei denen Finanzwerte einen Anteil von rund 35% haben. Wer z.B. wenig CO2 möchte, kann leider bei einer solchen Zusammensetzung landen. So dargestellt in dem Beitrag Investmentfonds der Zukunft – transparent und glaubwürdig!
  3. Auch nach Ausgabe von € 4,50 am Kiosk bleibt der auf S. 71 versprochene Zugriff auf die detaillierten Testergebnisse und die Liste der fragwürdigen Titel in den Fonds kostenpflichtig.

Damit bleibt eigentlich offen, was sich Leser von einem solchen Test erhoffen. Sie müßten sich schon intensiv mit den Indices bzw. dem Vorgehen der Ratingagenturen beschäftigen um der unter 1. zitierten Empfehlung zu folgen.

Apropos Ratingagenturen: Eher zum Schmunzeln (und deshalb ohne eigene Überschrift) ist der Fall der schweizer Einzelhandelsketten Migros und Coop, die sich gemäß einem Artikel bei Blick www.blick.ch auf der Basis der Bewertung von oekom research beide als „Nachhaltigste Detailhändler der Welt“ bezeichnen dürfen. Grund dafür ist die Vergabe der Ratings in verschiedenen Jahren. Eher eine Realschmonzette mit Peinlichkeitsfaktor. Deshalb nur als Randnotiz.

Alipay weltweit und in Europa

Auf der Übersicht über die sogenannten „GAFA“ (=Google/Apple/Facebook/Amazon & Co) im Titel (mit herzlichem Dank an Tobias Baumgarten, aboutfintech.de) könnte noch Alipay bzw. Ant Financial als Finanzdienstleister des chinesischen Onlinehändlers Alibaba ergänzt werden. In einem Artikel auf www.thebanker.com beschreibt der bekannte Bankenexperte Chris Skinner die Aktivitäten der Unternehmensgruppe im Bereich Finanzdienstleistungen.

Ein Artikel auf www.nationmultimedia.com vom 7.10.17 beschreibt die internationalen Aktivitäten der Gruppe mit weltweit rund 4.500 Vertragspartnern. Ziel ist insbesondere der Einzelhandel mit Luxusgütern, in denen chinesische Kunden ihre Zahlungen auf der Basis optischer (QR-)Codes über  ihre Smartphones durchführen können. Dieses Verfahren ist in Europa bisher weniger verbreitet. Allerdings gibt es bereits einen globalen Standard für die Nutzung von QR-Codes im Zahlungsverkehr.

 

Inhalte Nummer Eins bis Zwölf

Nummer Zwölf am 9.10.2017: EU-Kommission, Deutsche Bundesbank und niederländische Zentralbank fordern mehr Nachhaltigkeit und  Berücksichtigung von Klimarisiken; Nachhaltige Finanzwoche in Frankreich; Französische Banken stark nachhaltig engagiert; BNP Paribas mit Greenbond Fonds für Privatanleger; comdirect Fintech-Studie, Umfrage zu FinTech und GAFAs, Finanzblog-Award

Nummer Elf am 5.10.2017: Deutsche Bundesbank fordert Berücksichtigung von Klimarisiken; Nachhaltige Finanzwoche in Frankreich; Französische Banken stark nachhaltig engagiert; Pimco sieht SDGs als gute Anlagegrundlage

Nummer Zehn am 2.10.2017: www.geld-bewegt.de – Ein neues Informationsangebot der Verbraucherzentralen; Markt für Anleihen mit Klimabezug wächst weiter; FinTech und deutsche Kreditinstitute; GAFA(s) – ein neuer Begriff in der Finanzwelt

Nummer Neun am 28.9.2017: Hub for Sustainable Finance startet, Luxembourg Green Exchange notiert USD 63 Mrd. Anleihen mit Klimabezug, Studie von Schroders bestätigt starken Trend zu nachhaltigeren Anlagen

Nummer Acht am 26.9.2017: FinTech – Neue Medien, alte Regeln; FinTech und nachhaltige Entwicklung; Zuwachs staatlicher Greenbonds; Triodos ruft zum Umbau der Finanzwirtschaft auf

Nummer Sieben am 20.9.2017: Die Konsolidierung bei der Vermögensverwaltung online beginnt; ING-DiBa mit Nachhaltigkeit im Direktdepot; Mikrokredit in Westeuropa?; Blockchain nicht ohne Nachteile

Nummer Sechs am 14.9.2017: Die Bank der nachhaltigen Entwicklung – eine Nische?; RegTech – Technik kann Regulierung sicherer machen, aber Regulierer sind auch gefordert; Gesellschaftliche Langfristkosten

Nummer Fünf am 12.9.2017: Nachhaltige Finanzwirtschaft in den Programmen zur Bundestagswahl 2017; Bank für Sozialwirtschaft mit neuem nachhaltigen Aktienfonds; In eigener Sache: FinanzBlogAward 2017

Nummer Vier am 8.9.2017: Zurich Insurance Group hält USD 2 Mrd. Greenbonds; BB Fund – Based Blockchain Fund; Brasilien will bei Green Bonds China und Indien folgen; Deutsche Börse und Rat für Nachhaltige Entwicklung beschließen Kooperation für Nachhaltige Finanzwirtschaft

Nummer Drei am 29.8.2017: Australischer Versicherer investiert 25% der Nettoprämien wirkungsorientiert; Quirin Privat Bank/Quirion; RegTech gegen Ängste und Aufwendungen

Nummer Zwei am 25.8.2017: Triodos Bank mit nachhaltigem Wachstum; Rekordquartal für „grüne“ Anleihen; Resilience Bonds; Nachhaltigkeit für US-Aktionäre immer wichtiger; Umfassender Bericht zur Zukunft der Finanzdienstleistungen

Nummer Eins am 22.8.2017 mit folgenden Inhalten: GLS Klimafonds, Neue Transparenz für Investmentfonds, erste islamkonforme grüne Anleihe

 

 

 

 

29 Gedanken zu “Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Dreizehn

  1. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Vierzehn | Investabel

  2. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Fünfzehn | Investabel

  3. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Sechzehn | Investabel

  4. Pingback: Die FinTech-Welt ist (k)eine Scheibe! | Investabel

  5. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Siebzehn | Investabel®

  6. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Achtzehn | Investabel®

  7. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Neunzehn | Investabel®

  8. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Zwanzig | Investabel®

  9. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Einundzwanzig | Investabel®

  10. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Zweiundzwanzig | Investabel®

  11. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Dreiundzwanzig | Investabel®

  12. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Fünfundzwanzig | Investabel®

  13. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Sechsundzwanzig | Investabel®

  14. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Siebenundzwanzig | Investabel®

  15. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Achtundzwanzig | Investabel®

  16. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Neunundzwanzig | Investabel®

  17. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Dreissig | Investabel®

  18. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Aktionsplan der EU-Kommission | Investabel®

  19. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Einunddreissig | Investabel®

  20. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Zweiunddreissig | Investabel®

  21. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Dreiunddreissig | Investabel®

  22. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Vierunddreissig | Investabel®

  23. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Fünfunddreissig | Investabel®

  24. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Sechsunddreissig | Investabel®

  25. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Siebenunddreissig | Investabel®

  26. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Achtunddreissig | Investabel®

  27. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Neununddreissig | Investabel®

  28. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Vierzig | Investabel®

  29. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Zweiundvierzig | Investabel®

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s