Investmentfonds der Zukunft – transparent und glaubwürdig!


 

Dr. Ralf Breuer

Aktualisiert: 11.7.2017

Rendite allein genügt nicht mehr

Geld anlegen und Gutes tun oder zumindest die schmutzigsten Geschäfte vermeiden. Dieser Ansatz scheint sehr mehrheitsfähig zu sein. Leider wird aber nur wenigen Kunden dieses Angebot gemacht. Dies ist in sehr vielen Fällen vor allem auf mangelnde Transparenz und Glaubwürdigkeit zurückzuführen, was bereits die Kundenbetreuer abschreckt. Sie fürchten – völlig zu Recht – schwierige Beratungsgespräche.

Die Stiftung Warentest hat dies im Heft Finanztest 7/2017 auf den Punkt gebracht: „Genau hier liegt wohl eine der Ursachen für das Missverhältnis zwischen dem Interesse an ethischen Geldanlagen und dem investierten Geld: Anleger sehen sich zahlreichen Ansätzen gegenüber – und sie fürchten, dass ihr Ökofonds nicht so öko ist, wie sie dachten.“ (Finanztest 7/2017, Für eine bessere Welt, S. 33).

Der Klima-Fußabdruck offenbart einiges

Ein Vergleich des Klima-Fußabdrucks von ethischen Aktien-Investmentfonds durch die Verbraucherzentrale Bremen hat schon 2014 gezeigt, dass diese Befürchtungen nur allzu berechtigt sind.  Bei vergleichbarem „Anspruch“ in den Namen der Fonds waren erhebliche Unterschiede im Klima-Fußabdruck festzustellen: https://www.verbraucherzentrale-bremen.de/media233229A.pdf. Allerdings kann ein hoher Anteil von Werten aus bestimmten Branchen wie Banken und Versicherungen auch zu niedrigeren Werten führen. Insofern bleibt genaueres Hinschauen notwendig.

Dennoch erscheint CO2-Ersparnis ein Ansatz für die Objektivierung des ethischen bzw. ökologischen Anspruchs, den ein Fonds verfolgt. Ganz ausdrücklich tut dies z.B. die Steyler Ethik Bank mit ihrem Aktienfonds „Steyler Fair und Nachhaltig – Aktien“ (WKN A1JUVL/ISIN DE000A1JUVL8). Informationen unter https://www.fun-fonds.de/Aktienfonds/c1270.html.

Öko-Ratings wenig hilfreich

Leider sind auch die Öko-Ratings der jeweiligen Unternehmen nur dann hilfreich, wenn ihre Entwicklung über die Zeit betrachtet wird. Aufgrund abweichender Ansätze und Datengrundlagen sind sie absolut gesehen wenig hilfreich und kaum vergleichbar. Dies scheint aktuell auch nicht gewollt zu sein, zumindest nicht von den Dienstleistern, die Öko-Ratings anbieten. Allerdings erwarte ich, dass der Druck des Marktes stark zunehmen wird. Am 6.7.2017 wurde zum Beispiel bekannt, dass der Rückversicherer Swiss Re seine Anlagen komplett an nachhaltigen, verantwortungsbewussten Kriterien ausrichten wird.(http://www.swissre.com/about_us/about_our_business/asset_management/responsible_investing_in_practice.html)

Neue Transparenz in Sicht

Mit „Climetrics“ (http://www.climetrics-rating.org) startete heute ein neuer Dienst, der die Nachhaltigkeit von Aktien-Investmentfonds beurteilt. Allerdings sollte das Rating nicht automatisch mit „klimafreundlich“ gleich gesetzt werden, wie dies im Artikel bei http://www.spiegel.de der Fall ist. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/klimawandel-so-geht-klimafreundliche-geldanlage-a-1156999.html#ref=rss

Nachfolgende Tabelle stellt die Beurteilung der Nachhaltigkeit und die CO2-Intensität der Fonds im einzelnen dar und offenbart die großen Unterschiede zwischen den vermeintlich „grünsten“ Fonds mit einem Rating von jeweils fünf Blättern.

Deutsche Aktien

Fondsname (ISIN)

Rating Umwelt, Soziales, Unternehmens-führung

Klimaintensität Investment

CO2 t/€ Mio.

Klimaintensität Produktion

CO2 t/Umsatz € Mio.

db x-trackers DAX UCITS ETF (DR)
(LU0274211480)

AA

475,2

391,5

Deutsche Invest I German Equities LC
(LU0740822621)

AA

143,0

144,2

DWS Deutschland LC
(DE0008490962)

A

118,5

139,3

UniDeutschland
(DE0009750117)

n.a.

n.a.

n.a.

UniFonds
(DE0008491002)

A

332,6

282,5

Quelle: https://climetrics-rating.org bzw. https://yoursri.com/funds/

Die Angaben für den UniDeutschland waren zum Zeitpunkt der Abfrage nicht verfügbar. Stand 11.7.2017 13:34h

Fonds US-Aktien

Fondsname (ISIN)

Rating Umwelt, Soziales, Unternehmens-führung

Klimaintensität Investment

CO2 t/€ Mio.

Klimaintensität Produktion

CO2 t/Umsatz € Mio.

AB SICAV I-Concentrated US Equity Pf A USD
(LU1011998942)

BBB

9,7

37,2

Amundi ETF Nasdaq-100 UCITS ETF – EUR
(FR0010892216)

BBB

17,1

57,9

ERSTE RESPONSIBLE STOCK AMERICA USD A
(AT0000858584)

A

53,2

144,4

iShares NASDAQ 100 UCITS ETF USD (Acc)
(IE00B53SZB19)

BBB

17,4

58,7

WP Stewart Holdings USD
(LU0237485098)

BBB

9,4

36,6

Quelle: https://climetrics-rating.org bzw. https://yoursri.com/funds/

Stand: 11.7.2017

Fonds Globale Aktien

Fondsname (ISIN)

Rating Umwelt, Soziales, Unternehmens-führung

Klimaintensität Investment

CO2 t/€ Mio.

Klimaintensität Produktion

CO2 t/Umsatz € Mio.

DB Platinum CROCI Sectors Fund R3C
(LU0419225247)

BBB

110,3

138,8

Deutsche AM Smart Industrial Technologies LD
(DE0005152482)

A

139,3

183,5

DWS Akkumula LC
(DE0008474024)

BBB

28,4

53,6

DWS Telemedia Typ O
(DE0008474214)

BBB

22,0

39,4

KCD-Union Nachhaltig AKTIEN MinRisk
(DE0005326532)

A

232,0

269,3

Suedwestbank Vermoegensmandat Aktien
(LU0347049883)

A

166,1

243,3

Uni21. Jahrhundert -net-
(DE0009757872)

BBB

197,1

280,8

Quelle: https://climetrics-rating.org bzw. https://yoursri.com/funds/

Stand: 11.7.2017

Die Beurteilungen für die besten Fonds sind kostenlos verfügbar. Aktuell sind rund 55% der europäischen Aktienfonds mit einem Volumen von rund € 2 Billionen erfasst. Neben Angaben des CO2-Ausstoßes pro investiertem Euro und Umsatz der Unternehmen finden sich auch Angaben zur Unternehmensführung nach sogenannten ESG-Kriterien (environmental/social/governance = Umwelt/Soziales/Unternehmensführung). Damit gewinnt der Anlagemarkt deutlich an Transparenz, auch für den privaten Anleger. Allerdings werden sich kurzfristig auch die Finanzberater der Branche näher mit diesen Kriterien befassen müssen.

Fazit

Mängel bei Transparenz und Glaubwürdigkeit verhindern aktuell noch ethische Geldanlagen für einen breiteren Anlegerkreis. Einige wenige Fonds haben mit Erfolg gezeigt, wie private Anleger überzeugt werden können. Der Trend geht zu mehr Verantwortungsbewußtsein oder auch mehr „grün“ in der Geldanlage. Dringend notwendig, dass die Finanzbranche hier aufrüstet und ihr Angebot erweitert – im Interesse aller,  vor allem auch im eigenen Interesse.

7 Gedanken zu “Investmentfonds der Zukunft – transparent und glaubwürdig!

  1. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Eins | Investabel

  2. Pingback: Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft heisst (Aus-)Wirkungsbewußtsein | Investabel

  3. Pingback: Mehr Transparenz bei Investmentfonds | Investabel

  4. Pingback: ING-DiBa bietet verantwortungsbewusste Investments für alle | Investabel

  5. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Zehn | Investabel

  6. Pingback: Mehr Transparenz bei Investmentfonds – Landing Product

  7. Pingback: Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Dreizehn | Investabel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s