Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft heisst (Aus-)Wirkungsbewußtsein

English version – Abstract: German uses „sustainable“ instead of „responsible“ for a wide ranging of investments thus causing some irritation. Puzzling as well is the choice of equity funds. Backlooking ESG ratings and climate footprints may provide some guidance, but do not provide a clear guideline for investments looking forward.

Nachhaltige Investments haben eine große Bandbreite: Sie beginnt mit dem Ausschluß bestimmter Investitions- und Finanzierungzwecke bis hin zur unmittelbaren Erzielung von positiven Wirkungen. Insofern ist die Begriffsbildung im Deutschen etwas unklar und Investoren können sehr abweichende Einschätzungen haben, ob ein Angebot tatsächlich aus individueller Sicht die Bezeichung „nachhaltig“ wirklich verdient. Besonders problematisch ist die Orientierung bei Aktienfonds. Hierzu einige Beispiele, die ein gewisses Maß an Standardisierung nahelegen.

Dr. Ralf Breuer

2017-08-23 Einordnung-des-Begriffs-Wirkungsorientiertes-Investieren_20160108

Nachhaltig fängt bei verantwortlich an…

Als „nachhaltig“ oder „ethisch-nachhaltig“ wird eine große Bandbreite von Anlagealternativen bezeichnet. Sie beginnt mit dem Ausschluss bestimmter Investitions- oder Finanzierungszwecke. Die Ausgrenzung von Emittenten mit Produktion von Personenlandminen und/oder Streumunition erfolgt fast schon durchgängig. Insofern kann „nachhaltig“ nur relativ schwache Kriterien wiedergeben. Einen guten Überblick über die verschiedenen Varianten „nachhaltiger“ Geldanlagen bietet der Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2017 vom Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG).

Das Wort „nachhaltig“ sollte treffender als „verantwortungsbewusst“ interpretiert werden. Mit „responsible“ haben die anglo- und frankophonen Sprachgebiete damit eine wesentlich bessere Wahl getroffen. Der Begriff „ethisch“ deutet an: Außer den klassischen Kriterien Rendite und Risiko gehen aus Werte bzw. Werturteile in die Anlageentscheidung ein. Insofern: Besser Werte haben als nicht und vielleicht  lieber Schlimmeres verhindern. Aber damit ist noch nicht unbedingt schon Gutes getan.

…und hört beim Spenden auf

Hat Spenden noch etwas mit „Geldanlage“ zu tun? Im Prinzip ja. Und auch gibt es Bezüge zur Anlage, wenn beispielsweise gemeinnützige Träger wiederum für mehr Verantwortungsbewusstsein bei Krediten und Einlagen beitragen. Oder sogar einen Markt erst öffnen. Hierfür gibt es (auf Anfrage gerne) Beispiele.

Aber wie geht „wirkungsorientiert“?

„Nachhaltigkeit“ ist vor allem ein Prozess in die richtige Richtung, nicht mehr zu verbrauchen als da ist und nachwächst. Leider konnten die Römer sehr dauerhaft bauen, haben aber mit dem Holzverbrauch die Landschaft im Mittelmeerraum auch dauerhaft geschädigt.

Bei „wirkungsorientiert“ muss zusätzlich unterschieden werden zwischen der Verhaltensförderung in eine bestimmte Richtung (z.B. geringerer Ressourcenverbrauch, weniger Armut etc.) und unmittelbarer Wirkung, z.B. Ersatz von Technologien. Hierdurch wird die Orientierung etwas leichter. Eine gute Formulierung findet dabei die Triodos Bank in ihrem Selbstverständnis: „Wir vergeben ausschließlich Kredite an nachhaltige Unternehmungen, die aktiv einen Mehrwert für Mensch, Umwelt oder Kultur schaffen. So finanzieren wir seit 1980 gezielt Schulen, Pflegeheime, ökologische Landwirtschaft, Erneuerbare Energien und viele andere sinnvolle Projekte.“

Aktienfonds mit großen Orientierungsproblemen

Die größten Orientierungsprobleme bestehen im Fondsmarkt bei der Auswahl von Aktienfonds. Das Etikett „nachhaltig“ sagt hier praktisch nichts über die Produktinhalte und es kann leider auch zu Enttäuschungen führen, wenn falsche Rückschlüsse gezogen werden. So heisst „nachhaltig“ nicht automatisch auch „umweltfreundlich“ wie die Verbraucherzentrale Bremen bereits 2014 mit dem Klima-Fußabdruck von Investmentfonds  festgestellt hat. Vielmehr können rein konventionell zusammengestellte Fonds u. U. sogar bessere Klimawerte aufweisen als solche mit „Nachhaltigkeit“ im Etikett.

Auch Nachhaltigkeitsratings bieten leider keine sichere Orientierung, auch nicht in Kombination mit CO2-Werten wie hier an anderer Stelle gezeigt: Investmentfonds der Zukunft – transparent und glaubwürdig! Der Grund hierfür liegt vor allem in der zugrundeliegenden Rückschau. Sowohl CO2-Verbrauch als auch Ratings beziehen sich eben nicht auf die Zukunft. Aber da wird ja ein „Mehr“ an Nachhaltigkeit angestrebt.

Die Krux mit dem CO2

CO2-Fonds (Steyler Ethik Bank) oder Klimafonds (GLS Bank) mag auf den ersten Blick ein guter und attraktiver Ansatz sein, ist aber auf den zweiten Blick ein sehr schwieriges Thema. Es kommt immer noch auf die genaue Umsetzung an.

So kann eine Ausrichtung von Investmententscheidungen am historischen CO2-Aufkommen ebenso in die Irre führen wie die Ökoratings, wenn das hierauf aufbauende Produkt einer großen Anbieters (auf Anfrage gerne) im Ergebnis aus 30 Werten aus dem EuroStoxx50 mit 35% Bank- und Versicherungswerten besteht. Das gibt auf Dauer auch kein gutes Gefühl. Nachstehend einige weitere Beispiele aus dem o.g. Blogbeitrag mit Fonds, bei denen ein gutes kombiniertes Rating zu einer erstaunlichen Bandbreite von CO2-Werten führt.

Deutsche Aktien

Fondsname (ISIN)

Rating Umwelt, Soziales, Unternehmens-führung

Klimaintensität Investment

CO2 t/€ Mio.

Klimaintensität Produktion

CO2 t/Umsatz € Mio.

db x-trackers DAX UCITS ETF (DR)
(LU0274211480)

AA

475,2

391,5

Deutsche Invest I German Equities LC
(LU0740822621)

AA

143,0

144,2

DWS Deutschland LC
(DE0008490962)

A

118,5

139,3

UniDeutschland
(DE0009750117)

n.a.

n.a.

n.a.

UniFonds
(DE0008491002)

A

332,6

282,5

Quelle: https://climetrics-rating.org bzw. https://yoursri.com/funds/

Die Angaben für den UniDeutschland waren zum Zeitpunkt der Abfrage nicht verfügbar. Stand 11.7.2017 13:34h

Noch ein weiteres Beispiel auf der Basis des kürzlich live gegangenen Informationsportals yourSRI.Com. Triodos Bank bietet zwei nachhaltige Fonds mit unterschiedlichen Anlagekonzepten an.

Name CO2e / Mio. € ESG Wert ESG Rating
Triodos Sustainable Equity Fund R Cap 34,9 6,5 A
Triodos Sustainable Pioneer Fund R Cap 141,9 5,9 A

Quelle: yourSRI.com Stand: 23.8.2017

Bei dem ersten Fonds handelt es sich um einen Aktienfonds mit „klassischen“ europäischen Unternehmen. „Der Fonds investiert ausschließlich in Aktien , die von börsennotierten, finanzstarken Unternehmen emittiert werden, die eine überlegene soziale und ökologische Performance erzielen.

(https://www.triodos.de/de/privatkunden/investments/investmentfonds/sustainable-equity-fund1/ueber-diesen-fonds/)

Der „Sustainable Pioneer Fund“ investiert dagegen weltweit in kleinere Technologieführer mit geschäftlichen Fokus auf einem „Mehr“ an Nachhaltigkeit in der Zukunft. Also in „…globale Aktien, die von börsennotierten Unternehmen ausgegeben werden, die in folgenden Bereichen als Pioniere gelten: Klimaschutz (nachhaltige Energie), Gesunde Menschen (Medizintechnologie), Sauberer Planet (Umwelttechnologie und Wasser), Corporate Social Responsibility (CSR)“.

https://www.triodos.de/de/privatkunden/investments/investmentfonds/sustainable-pioneer-fund1/ueber-diesen-fonds/

Dem Anleger stellt sich damit die Frage, ob lieber in aktuell gute Einschätzungen oder lieber in zukünftige Verbesserungen investiert werden soll. Die Werte in der Tabelle sind hierbei bestenfalls hilfreich, aber nicht allein zielführend.

Standardisierung als Ausweg?

„Nachhaltig“ ist ähnlich vielfältig wie „bio“. Insofern bleibt die Erkenntnis der hochrangigen EU-Expertenkommission: Mehr Nachhaltigkeit in der europäischen Finanzwirtschaft erfordert Standards (Zu den Empfehlungen: Nachhaltigkeit auf dem Weg in Rechnungslegung und Regulierung?). Bei „Green Bonds“ „Climate Bonds“ sind die schon gesetzt und teilweise regionalen Erfordernissen angepasst. Da sagt das Etikett viel über den Inhalt, bei Aktienfonds leider nicht.

 

2 Gedanken zu “Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft heisst (Aus-)Wirkungsbewußtsein

  1. Pingback: Mehr Transparenz bei Investmentfonds | Investabel

  2. Pingback: Mehr Transparenz bei Investmentfonds – Landing Product

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s