Nachhaltigere Finanzwirtschaft – Nummer Siebenundvierzig

Beitragsbild: Greenpeace via Twitter (s.u.)

Inhalt:  Klimawandel: Gar nicht soo neue Erkenntnisse; Klimaschutz 1: In Deutschland wäre mehr möglich; Klimaschutz 2: Skandinavische Metropolen handeln; Nachhaltigkeit = Hoffnungslosigkeit?; Klimarisiken sind bei der DZ Bank sehr real; FinTech Zahlungsdienst Cringle meldet Insolvenz an; QR Code: Informativer Artikel, gute Perspektiven?; In eigener Sache: Bundesregierung veröffentlicht Beiträge zur Nachhaltigkeitsstrategie; comdirect finanzblog award; Datenschutz/DSGVO

Die Beiträge in „Nachhaltigere Finanzwirtschaft“ fassen in loser Folge relevante Nachrichten zusammen, die auf die Entwicklung hin zu einem „Mehr“ an Nachhaltigkeit und andere interessante Entwicklungen im Finanzsektor hinweisen.

28. August 2018

Dr. Ralf Breuer

Klimawandel: Gar nicht soo neue Erkenntnisse

In der vorletzten Woche verbreitete sich die nachfolgende Botschaft rasant in den sozialen Medien. Bereits 1912 wurde der Zusammenhang zwischen der Nutzung fossiler Energien und dem CO2-Ausstoß erkannt. Die Welt hat sich dann aber lieber in noch ganz andere Problem gebracht.

Klimaschutz 1: In Deutschland wäre mehr möglich

Laut Vorabberichten aus einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik in Kassel (im Auftrag von Greenpeace) könnte Deutschland das Klimaziel 2020 mit einigen wenigen Maßnahme noch erreichen: „Die ältesten Braunkohleblöcke müssten abgeschaltet und Wind- und Solarkraft wie im Koalitionsvertrag vereinbart ausgebaut werden, dazu eine leichte Leistungsdrosselung bei mehr als 20 Jahre alten Braunkohlekraftwerken – dann wären die 40 Prozent CO2-Reduktion bis 2020 noch drin.“

Klimaschutz 2: Skandinavische Metropolen handeln

Laut Kaj Embrén, einem renommierten Berater im Bereich Nachhaltigkeit, handelt es sich nicht um Kompensationsprogramme, bei denen die CO2-Emissionen durch Aufforstungsprogramme neutralisiert werden. Dies ist z.B. bei der britischen Stadt Liverpool der Fall. Insofern ist es etwas irreführend, was alles berichtet wird:

Und Blockchain? Nicht alles ist gleich genial, wenn sie genutzt wird, obwohl das auch ohne ginge…

Nachhaltigkeit = Hoffnungslosigkeit?

Diese Gleichung legt ein kürzlich in GEO erschienener Artikel von Peter Carstens – Warum nachhaltiger Konsum nicht funktioniert: 14 Thesen nahe. Die Thesen sind mehr Ausdruck der Verwirrung um das, was nachhaltig(er) ist, könnten aber leicht als Kapitulationsaufforderung missverstanden werden. Allerdings: These 5 ist nicht so ganz von der Hand zu weisen, wie der Abschnitt zeigt: „Kompensationssysteme machen umweltschädliches Verhalten moralisch erschwinglich.“

Klimarisiken sind bei der DZ Bank sehr real

Finanz-Szene.de berichtete am 28.8.2018 von massiven Verlusten der DZ BANK Gruppe im Geschäft mit der Öl- und Gasförderung: Grafik: Wie die DVB Bank in ihrem Offshore-Segment auf eine Rendite von minus 354,4% kam. In der aktuellen Investorenpräsentation avisiert der auf internationale Transportfinanzierung fokussierte DVB Bank Konzern: „Wir erwarten im Geschäftsjahr 2018, insbesondere angesichts der anhaltenden Krise im Offshore-Markt, eine über dem langjährigen Durchschnitt liegende Risikokostenentwicklung in unserem maritimen Portfolio – wenngleich deutlich unter dem Niveau von 2017.“ (Investorenpräsentation August 2018, S. 14, abgerufen 28.8.2018). Im Geschäftsjahr 2017 stieg der Verlust der DVB bei sinkenden Erträgen vor allem aufgrund einer von € 381,4 Mio. auf € 729,7 Mio. deutlich an: Das Konzernergebnis nach Steuern verschlechterte sich nach -€ 138,7 Mio. 2016 im Geschäftsjahr 2017 auf -€ 903,6 Mio. (vgl. Investorenpräsentation S. 6).

FinTech Zahlungsdienst Cringle meldet Insolvenz an

Laut einem Bericht von www.gruenderszene.de am 27.8.2018 hat das Fintech Cringle Insolvenz angemeldet. Cringle bietet sogenannte „Peer-to-Peer“ Zahlungen an Familie und Freunde an. Und ähnelt damit dem Produkt Kwitt der Sparkassen-Finanzgruppe. Gemäß Blogpost von Cringle hat vor allem die Unsicherheit über den Markteintritt großer Internetkonzerne wie Google, Apple, Facebook und Amazon (abgekürzt #GAFAs) als Absagegrund für eine neue Finanzierungsrunde genannt (vgl.: Cringle 27.8.2018: Einblick in die Zukunft. Allerdings hatte sich Cringle bisher vor allem über Schwarmfinanzierungen (Crowdfunding) auf der Plattform Companisto finanziert, was bei FinTech eher unüblich ist Finanz-Szene.de am 28.8.2018: Cringle stellt Insolvenzantrag – Hat P2P-Payment standalone überhaupt eine Chance?.

QR Code: Informativer Artikel, gute Perspektiven?

Bei dem immer sehr informativen Blog Payment & Banking erschien am 23.8.2018 ein sehr informativer Artikel von Kilian Thalhammer und Maik Klotz: QR Code – vom Saulus zum Paulus. Der Artikel beschreibt sehr anschaulich die Entwicklung und die technischen Möglichkeiten des QR Code.

Auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit ist der Code interessant, insbesondere auch im Zahlungsverkehr: Wenn schon so viele Menschen (zumeist weit überausgestattete) Smartphones mit sich führen, kann über sie auch Zahlungsverkehr via QR Codes abgewickelt werden. Dies hat insbesondere zwei Vorteile: 1. Bankkarten und die dafür verwendeten Ressourcen, insbesondere Chips und Magnetstreifen werden nicht benötigt. 2. Für Systeme auf dieser Grundlage wird keine festinstallierte Infrastruktur mit einer netzgebundenen Stromversorgung benötigt. Damit ist diese Technik vor allem in Entwicklungsländern besonders vorteilhaft. Mehr dazu: Karte bio, alles gut? – Leider nicht….

In eigener Sache

Bundesregierung veröffentlicht Beiträge zur Nachhaltigkeitsstrategie

Die Bundesregierung (bzw. das Bundespresseamt) hat die bisher eingegangenen Beiträge zur Diskussion um die Aktualisierung der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie zugänglich gemacht. Die bisher eingegangenen Beiträge sind in zwei Dokumenten als „Zuschriften zum Dialog“ nach „Privatpersonen“ bzw. „Unternehmen und Institutionen“ zusammengefasst. Alle relevanten Dokumente finden Sie auf der Seite NACHHALTIGE ENTWICKLUNG – Wir aktualisieren die Strategie: Machen Sie mit!. Mein Beitrag ist im Dokument Zuschriften zum Dialog – Privatpersonen. Der Beitrag hier auf dieser Seite lautet: Beitrag Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie.

comdirect finanzblog award

Investabel® stellt sich auch in diesem Jahr der Jury und der Publikumsabstimmung beim comdirect finanzblog award. Insgesamt 65 Finanzblogs stehen zur Wahl. Die Sieger werden beim „comdirect Finanzbarcamp 2018“ am 20.10.2018 in Hamburg bekannt gegeben.

comdirect hat angeregt, die Blogs im Forum der Bank, der „comdirect community“ vorzustellen. Dafür wurde am 14.8. der Beitrag comdirect finanzblog award – angenommen, ich gewinne… mit Überlegungen zur Anlage bzw. Verwendung des Siegerpreisgeldes von € 3.000 veröffentlicht. Verwendung deshalb, weil auch die Anschaffung von Bierdeckeln mit den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen der UN enthalten ist – ein hervorragendes didaktisches Mittel für Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit.

2018-03-23 id-17ziele_projekte_bierdeckel_gross

Ansonsten enthält der Beitrag Überlegungen, wie sich aus dem heutigen Marktangebot auch mit einem vergleichsweise kleinen Anlagebetrag eine nachhaltige Geldanlage konzipieren lässt.

Datenschutz/DSVO

Durch die ab 25. Mai 2018 in Deutschland geltende Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union ist der rechtssichere Versand von Mails auch wenn sie keine unmittelbare Werbung enthalten an die ausdrückliche Zustimmung der Empfänger gebunden.

Sofern Sie zukünftig gezielte und dosierte Informationen zum Thema Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft per Mail erhalten möchten, bitte ich Sie unter dem nachfolgenden Link um Ihre Zustimmung, wozu ein simples „Ja“ in Verbindung mit Ihrem Namen und Ihrer Mailadresse würde genügen: Datenschutz bei Investabel®. Alternativ können Sie auch eine entsprechende Mail info@investabel.com senden.

Dies betrifft natürlich nur diejenigen Adressaten, die ihre Zustimmung bisher noch nicht gegeben haben.

 

Übersicht Blogbeiträge

Übersicht Nachhaltigere Finanzwirtschaft Nummern Sechsundvierzig bis Eins

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s